Anfrage starten
Online-Anfrage zur Ausarbeitung maßgeschneiderter Angebote.
0 29 04 - 97 66 80
Ihre persönliche Beratung in allen Fragen zur Forderungsfinanzierung.
Kontakt
Fordern Sie Ihre Präsentation mit allen relevanten Informationen an.

Auftragsfinanzierung

Zur Vorfinanzierung von Aufträgen, des hierfür benötigten Materials oder zugekauften Leistungen eignet sich die Auftragsfinanzierung als flexibel nutzbare Lösung.

Auftragsfinanzierung - Erklärung:

Die Auftragsfinanzierung nutzen Unternehmer Projekt bezogen zur Vorfinanzierung von Material- und Wareneinkauf oder auch für den Zukauf von Dienstleistungen Dritter. Immer dann, wenn größere Projekte oder zusätzliche Aufträge angenommen werden können, bindet dies für viele Wochen (Monate) schmerzhaft Liquidität.

Eine Auftragsfinanzierung kann, muss aber nicht, mit einem Factoring kombiniert werden. Alle kooperierenden Refinanzierer bieten dem Mittelstand unterschiedliche Lösungen mit fairen Besicherungsmöglichkeiten an.

Der Unternehmer stellt dem Auftragsfinanzierer eine (zeitlich befristete) persönliche Bürgschaft aus, die mit Rückzahlung des finanzierten Betrages an diesen erlischt. Zusätzliche Voraussetzung ist eine Rückversicherung auf das zu finanzierende Unternehmen in Höhe der Finanzierungslinie!

Kosten & Gebühren der Auftragsfinanzierung:

Die Kosten der Auftragsfinanzierung liegen im Bereich eines klassischen Kontokorrentkredites. Die Gebühr beträgt zwischen 3,4 - 10,5 % p.a., je nach Bonität, Kreditlinie und Zahlungsziel. Eventuell zusätzliche Kosten können je nach Anbieter anfallen.

Auftragsfinanzierung-Kosten-Kalkulation

Auftragsfinanzierung - Voraussetzungen:

  • Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von mindestens 1.5 Mio. EUR. Bei kleineren Umsätzen fragen Sie bitte nach der Einkaufsfinanzierung.
  • Die Ertragslage aktuell und in den letzten beiden Jahren ist möglichst positiv.
  • Ihr Unternehmen ist mind. 3 Jahre operativ tätig.
  • Die Bruttorendite des zu finanzierenden Auftrags sollte mind. 15 % betragen.
  • Der Mindestauftragswert beträgt 100 TEUR
  • Die benötigte Finanzierungslinie sollte 50 TEUR nicht unterschreiten.
  • Es liegt eine aussagefähige Projekt- und Auftragskalkulation vor.
  • Die Auftragsvergabe gilt mit Finanzierungszusage als gesichert.

Finanzierungshöhe & Zahlungsziele:

  • Die max. Finanzierungshöhe beträgt 100 % desvon Drittenbezogenen Materialwertes (EK-Preise).
  • Neukunden erhalten im Erstgeschäft ein Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen.
  • Bestandskunden erhalten ein maximales Zahlungsziel von bis zu 120 / 150 Tagen.

Vorteile - Liquidität, Ertrag und Akquisition:

  • Sie schonen eigene Liquidität und können Ihre Lieferanten mit Skonto zahlen.
  • Entlastung Ihre Bank- oder Kontokorrentlinien
  • Keine banktypische dingliche Besicherung
  • Steigerung von Umsatz und Ertrag durch Annahme zusätzlicher (lukrativer Aufträge)
  • Sie können Aufträge akquirieren, die bisher nicht finanzierbar waren.

Ausschlüsse - Ausschlussbranchen:

  • Projekte auf eigene Rechnung (z.B. der Bau von Solar- oder Windkraftanlagen für den eigenen Bestand), die nicht für einen Dritten als Auftraggeber ausgeführt werden, können wir nicht finanzieren!
  • Bilanziell überschuldete Unternehmen oder "harte" Sanierungsfälle
  • Fahrzeughandel, Vorfinanzierung von Vermittlungsprovisionen (z.B. aus Versicherung, Kapitalanlage, etc.)
  • Handel mit Waffen und militärischer Ausrüstung
  • Auftragsfinanzierungen für gesellschaftsrechtlich verbundene Unternehmen

Eine erste Einschätzung erhalten Sie gerne nach Zusendung des Analysebogens.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne telefonisch unter 02904 - 97 66 80.

Downloads