Anfrage starten
Anfrage Formulare zur Kalkulation maßgeschneiderter Angebote.
0 29 04 - 97 66 80
Ihre unabhängige Beratung in allen Fragen zu Factoring & Finanzierung.
Kontakt
Mailen Sie uns Ihre Beratungsthemen gerne vorab - Wir melden uns.

Lagerfinanzierung - Funktion & Erklärung

Die Lagerfinanzierung setzt gebundenes Kapital im Lagerbestand frei, erhöht die Liquidität und dient zur alternativen Finanzierung des Umlaufvermögens.

Die Lagerfinanzierung dient der Kapitalisierung des Lagerbestands, alternativ zum Bankkredit. Sie aktivieren im Lagerbestand gebundene Liquidität und erhalten frisches Kapital in Form bis zur Höhe des Netto-Einkaufswertes Ihres Lagerbestands. Diese kann auch für Konsignationslager eingesetzt werden, fortlaufend oder bis zu einem im Vorfeld vereinbarten Stichtag.

Firmen nutzen die Lagerfinanzierung meist in Wachstumsphasen zur Entlastung von Kontokorrentkrediten ab einem Lagerbestand von 200 T€. Wir können diese Finanzierungsart unabhängig von der Kombination mit Factoring darstellen. 

Die Kosten bewegen sich auf dem Niveau von Kontokorrentzinsen (3,20 - 8,50 % | Stand: August 2017), je nach Bonität, Wert des Lagerbestands und Finanzierungslaufzeit. Eine echte Lagerfinanzierung wird nur von wenigen Gesellschaften angeboten, da dies ein klassisches Bankgeschäft darstellt und seitens des Anbieters eine Banklizenz voraussetzt.

Für Produktions- und Handelsunternehmen bietet die revolvierende Einkaufsfinanzierung eine preiswerte Alternative schon ab 100 T€ Kapitalbedarf. Die Finanzierungslinie kann situativ bei Bedarf genutzt und Wareneinkäufe mit einem Zahlungsziel von bis zu 4 Monaten genutzt werden.

Kosten Berechnung - Lagerfinanzierung:

Lagerfinanzierung-Kostenberechnung

Vorteile Unternehmerdarlehn vs. Lagerfinanzierung:

  • Der Vorteil zur Lagerfinanzierung liegt in der höheren Finanzierungsquote.
  • Bei guter Bonität kann auf eine dingliche Besicherung verzichtet werden.
  • Keine zusätzlichen Kosten durch Gutachterbewertung des Lagerbestands (Voraussetzung bei der klassischen Lagerfinanzierung).
  • Eine Rückführung der Finanzierungslinie ist jederzeit kostenfrei möglich.

Zielkunden, Ablauf und Anforderungen:

  • Zielgruppen sind der Handel, Großhandel und Produktionsbetriebe mit hohen Lagerbeständen.
  • Ihr Unternehmen sollte einen Jahresumsatz von mind. 1 Mio. € erwirtschaften.
  • Der Lagerbestand sollte mind. 3 x pro Jahr umgeschlagen werden.
  • Je nach Art der zu finanzierenden Ware legt der Finanzierer eine Finanzierungsquote des Einkaufswertes fest. Diese kann, je nach Art des Warenbestands, bis zu 100 % des Nettowarenwertes betragen.
  • Der Lagerbestand kann im 3 oder 4 Monatsrhythmus revolvierend finanziert werden oder im Rahmen eines Unternehmerkredits mit einer Laufzeit von bis zu 72 Monaten finanziert werden. Die Rückführung erfolgt in der Regel in monatlichen Raten.
  • Das Unternehmen sollte eine gute Ertragslage, sowie positive Wirtschaftsauskünfte vorweisen können.

Bitte beachten:

Stand der vorab genannten Informationen ist August 2017. Rechtlich verbindlich sind die zum Zeitpunkt der Beantragung geltenden oder später vereinbarten Vertragsbedingungen mit dem jeweiligen Finanzierer.

Senden Sie uns gerne vorab den Analysebogen zu und lassen uns ihren Finanzierungswunsch im Detail besprechen.

Downloads