Anfrage starten
Online-Anfrage zur Ausarbeitung maßgeschneiderter Angebote.
0 29 04 - 97 66 80
Ihre persönliche Beratung in allen Fragen zur Forderungsfinanzierung.
Kontakt
Fordern Sie Ihre Präsentation mit allen relevanten Informationen an.

Modulares Factoring

Modulares Factoring kombiniert die Module Forderungsverkauf und Einkaufsfinanzierung und schafft Unternehmen maximale Liquidität bei 100% Flexibilität.

Modulares  Factoring - Erklärung & Definition

Modulares Factoring mit integrierter Einkaufsfinanzierung schafft Unternehmen den maximalen finanziellen Handlungsspielraum. Das modulare Verfahren bietet den Forderungsankauf aller oder ausgesuchter Debitoren und darüber hinaus die Nutzung einer Einkaufsfinanzierung bei Bedarf. Zusätzlich behalten Sie das Debitorenmanagement und Mahnwesen auf Wunsch in Ihrer eigenen Buchhaltung (Inhouse Verfahren).

Sie möchten nur einen Teil Ihrer Forderungen verkaufen? Kein Problem, sofern der Factoringumsatz mind. 400 - 500 T€ p.a. beträgt. Forderungen an Debitoren mit Abtretungsverboten können, ohne den sonst üblichen Zuschlag, im stillen Verfahren verdeckt verkauft werden.

Die Einkaufsfinanzierung nutzen Sie bei Bedarf zusätzlich, wenn Sie z.B. bei größeren Einkaufs-Volumina den eigenen Cash-Flow oder Kreditlinien schonen wollen. Der Einkaufsfinanzierer zahlt Ihren Lieferanten innerhalb der Skontofrist und räumt Ihnen ein Zahlungsziel von 60 / 90 oder 120 Tagen ein.

Modulares Factoring - Praxis Beispiel

Ein Handelsunternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz i.H.v. 5 Mio. €. Hieraus soll ein Forderungsbestand i.H.v. 250 T€ pro Monat fortlaufend ins Factoring, da die hieraus resultierende Liquiditätsschöpfung im Regelfall ausreicht. In dieser Auswahl sind alle Kunden mit hohen Rechnungsbeträgen oder langen Zahlungszielen erfasst.

Saisonal bedingt ist zu bestimmten Stichtagen ein erhöhter Materialeinkauf (Warenbezug) erforderlich. Hier wird nun die Einkaufsfinanzierung zusätzlich in die Gesamtfinanzierung eingebunden. Der eigene Cash-Flow wird geschont, eine Ausweitung der Kreditlinien ist nicht erforderlich.

Für Unternehmer, die ein Höchstmaß an finanziellem Spielraum bei maximaler Liquiditätsschöpfung wünschen, ist das modulare Verfahren die ideale Finanzierungsvariante.

Alternative Bankfinanzierung?

Finanzierung-ohne-Bank

Vorteile im Modularen Verfahren

  • Factoring sichert einen kontinuierlichen Liquiditätszufluss.
  • Forderungen mit hohen Rechnungsbeträgen sind gegen Forderungsausfälle geschützt.
  • Sie entlasten Ihre Kreditlinien und verbessern zusätzlich Eigenkapitalquote und Banken-Rating.
  • Die ausgewählte Factoring-Debitoren-Gruppe kann jederzeit an Ihrem individuellen Bedarf angepasst werden.
  • Die Einkaufsfinanzierung bildet den Liquiditätspuffer für umsatzstarke materialintensive Phasen.

Zusätzlich können bei einigen Anbietern die vorab genannte Leistungen um folgende Finanzierungsalternativen ergänzt werden (s.a. Unternehmensfinanzierung im Mittelstand):

Gerne prüfen wir nach Auswertung Ihrer betriebswirtschaftlichen Daten, welche ganzheitliche Finanzierungsmodelle wir Ihrem Unternehmen anbieten können. Weitere Informationen vorab erhalten Sie gerne unter 02904 - 97 66 80.

Zur Ersteinschätzung möchten Sie uns bitte beide nachfolgenden Analysebögen einreichen.

Downloads