Anfrage starten
Anfrage Formulare zur Kalkulation maßgeschneiderter Angebote.
0 29 04 - 97 66 80
Ihre unabhängige Beratung in allen Fragen zu Factoring & Finanzierung.
Kontakt
Mailen Sie uns Ihre Beratungsthemen gerne vorab - Wir melden uns.

Factoring Gebühren berechnen

Die Berechnung der Factoringgebühr erfolgt auf Basis zahlreicher Parameter. Sie erfahren, welche Faktoren für eine günstige Konditionierung wichtig sind.

Factoring Kosten und Gebühren berechnen

Was kostet mich Factoring? Wie werden Factoringgebühren berechnet? Die Kalkulation der Factoringgebühren und des Zinssatzes hängt von zahlreichen Faktoren ab. Neben Factoring Umsatz, Branche, Bonität und Debitorenkonzentration hat auch die gewählte Factoring-Variante starken Einfluss auf die Factoringgebühr.

Stilles Factoring ist grundsätzliche teurer als ein offenes Verfahren. Inhouse Factoring ist preiswerter als ein Full Service Verfahren. Bonität, Eigenkapitalquote und Ertragslage des beantragenden Unternehmens, sowie die gelebten Zahlungsziele der Debitoren, haben ebenfalls Einfluss auf die Kosten Kalkulation.

Factoringgebühren können sich aus zahlreichen Einzelpositionen zuzüglich wiederkehrender Nebenkosten zusammensetzen. Der Factoring Rechner hilft Ihnen die Kosten, inkl. aller Nebenkosten zu berechnen, sowie mehrere Angebote transparent zu vergleichen.

Factoring Kosten-Arten und Berechnungsmodelle

Die 3 wichtigsten Kostenpositionen bei der Factoring Einzelkostenberechnung sind Factoringgebühr, Zins und Debitorenprüfkosten. Alternativ kann, meist bei kleineren Unternehmen, auch eine Pauschalgebühr vereinbart werden. Dieses Berechnungsmodell enthält dann diese 3 Positionen (Factoringgebühr, Zins und Debitoren-Prüfkosten) in einer All-In Gebühr.

Zahlreiche Anbieter erheben darüber hinaus eine einmalige Einrichtungsgebühr. Für bestimmte Dienstleistungen (z.B. Auditkosten, Limit Erhöhungen, Mahnschreiben) können weitere Nebenkosten bis zu einigen tausend Euro pro Jahr entstehen. Daher sollten Sie vor Vertragsabschluss die Vertragsbedingungen und das "Kleingedruckte" in Ruhe studieren.

Wer die Berechnungsgrundlagen kennt, kann die Gesamtkosten dauerhaft reduzieren und das Kosten-Nutzen Verhältnis optimieren. Unternehmer, die z.B. ein Inhouse-Factoring wählen, betreiben das Debitorenmanagement weiterhin in eigener Regie und erhalten eine sehr preiswerte Factoringgebühr.

Wie werden Factoringgebühren kalkuliert?

Factoringgebühr und Zins berechnen aus zahlreichen Parametern, wobei jede Factoringgesellschaft die nachfolgenden Kalkulationsparameter unterschiedlich gewichtet.

Einen für jede Gesellschaft anwendbaren Factoring Rechner gibt es nicht. Kosten Unterschiede von bis zu 50% sind keine Seltenheit. Daher empfehlen wir einen unabhängigen Kostenvergleich mehrerer Anbieter. Fordern Sie gerne kostenlos Vergleichsangebote über unser Factoring-Vergleichsportal an.

Kalkulation-Factoringgebühr- Zins

Unternehmer können Factoring Konditionen in einigen Bereichen positiv beeinflussen, wenn Sie folgende Punkte beachten. Folgende Parameter beeinflussen die Höhe von Factoringgebühr und Zins positiv.

Aktuelle Konditionen und Gebührenberechnungen finden Sie unter Beispielrechnungen oder Kosten Vergleich.

Sollten Sie einen bestehenden Factoringvertrag haben, helfen wir Ihnen auch hier die Kosten zu senken, ohne die Factoringgesellschaft wechseln zu müssen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.

Konditionen Beispiele - Angebote Vergleichen lohnt!

Anhand nachfolgendem Kosten-Vergleich aus der Praxis können Sie erkennen, dass sich ein Vergleich mehrerer Angebote rechnet. In diesem Beispiel lag dem Unternehmer bereits ein Angebot vor, wir sollten den Markt nach preiswerteren Factoring Angeboten selektieren. Die unserem besten Angebot konnte der Unternehmer ca. 7.000 € pro Jahr einsparen. Auf Grundlage Ihrer betriebswirtschaftlichen Parameter und Anforderungen an den Factor, erstellen wir mehrere Vergleichsangebote leistungsstarker Gesellschaften.

Factoring Kosten und Gebühren im Vergleich

Factoring Umsatz p.a. Anzahl Debitoren Rechnungsanzahl p.a. Ø Liquiditätszufluss
2.000.000 EUR 25 280 240.000 EUR
Parameter FGM Angebot 1 FGM Angebot 2 vorlieg. Angebot
Factoringgebühr 0,60% 0,65% 0,89%
Zins p.a. 2,25% 1,85% 2,95%
weitere Nebenkosten Keine Keine Diverse
Sofortauszahlung 90 % 90 % 90 %
Factoring Variante Inhouse Factoring Inhouse Factoring Inhouse Factoring
Mindest-Factoringgebühr p.a. 7.200 € 7.800 € 13.350 €
Einrichtungsgebühr 0 € 0 € 750 €
Factoringgebühr p.a. 12.000 € 13.000 € 17.800 €
Zinskosten p.a. rechnerisch 5.400 € 4.440 € 7.080 €
Summe Kernkosten p.a.* 17.400 € 17.440 € 25.630 €
Kosten in % vom Umsatz ** 0,87% 0,87% 1,28%
Mehrkosten in € / %   40 € / 0,23% 7.080 € / 47,30%

* Kernkosten, exkl. Debitorenprüfkosten und evtl. Nebenkosten / ** Erlösschmälerung in % vom Umsatz / Die dargestellten Konditionen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinn dar, sondern werden auf Basis der betrieblichen Parameter eines jeden Unternehmens individuell kalkuliert.

Mit aussagefähigen betriebswirtschaftlichen Daten können wir die für Ihr Unternehmen ideale Factoringvariante und die entsprechend preiswerten Anbieter selektieren. Je mehr Informationen Sie uns zur Verfügung stellen, desto zielgerichteter können wir Sie beraten.

Downloads